Wo du programmieren lernst: Ich gebe dir Tipps dazu

Orte, wo man programmieren lernen kann

In meinem Blog sprach ich bereits über den Job „Programmierer“ und warum es Sinn macht, diesen zu erlernen. Nun möchtest du wissen, wie du den perfekten Einstieg findest. Gleich vorweg, egal wie alt du bist, du hast immer die Chance Programmierer zu werden. Je älter, desto besser für dein Gehirn. Durch diese Arbeit wirst du deine Gehirnzellen nämlich trainieren und fit halten. Auch kleine Kinder können bereits zum Programmieren anfangen. Es gibt von vielen Programmiersprachen Programme, wo keine Lesekenntnisse notwendig sind. Solche empfehle ich immer jenen Personen, die sich mit den Zusammenhängen schwertun. Kids solltest du immer spielerisch an die Sache rangehen lassen. Ohne Druck und ohne Pflichten. Gefällt es ihnen, kannst du darauf bauen und die Kinder in Kurse stecken.

Programmieren im Online Kurs lernen: Selbstlernen macht Spaß und ist ziemlich flexibel

Es gibt im Web einige super Online Kurse, die du buchen kannst. Auch hier warten Kurse für Kinder und Erwachsene. Manchmal dauert es ein bisschen, bis du den passenden Kurs gefunden hast. Schau dir mehrere an und entscheide dich im Endeffekt für einen Anbieter, der dir gefällt. Udemy ist eine gute Adresse für günstige, aber brauchbare Kurse. Zum Einstieg gibt es auch viele Videos auf Youtube und Tutorials im Internet. Es kommt immer darauf an, wie gut du es begreifst. Manche kommen damit klar, andere überhaupt nicht.

Kurse an der VHS buchen oder ein Studium anstreben: Programmierer Kurse boomen überall

Falls du noch jung bist, könntest du ein Studium anfangen oder dich an einer Informatikschule anmelden. Für ältere Semester oder im zweiten Bildungsweg gibt es Kurse in bestimmten Einrichtungen und auf der Volkshochschule. In Großstädten ist es natürlich einfacher an solche Kurse ranzukommen. Lebst du eher außerhalb oder direkt am Land, sind Online Kurs praktischer, außer du fährst in den nächsten Ort, wo passendes angeboten wird.

Hol dir Bücher aus der Bücherei oder kaufe dir passende Lektüre im Handel - lerne mit Büchern

Ich persönlich finde Bücher ziemlich trocken, manche tun sich damit leicht. Du kannst Schritt für Schritt die Übungen nach machen und kommst so irgendwann zum Ende. Leider gibt es bei Büchern einen Nachteil. Hast du eine Frage, bekommst du in der Regel keine Antwort, weil kein Lehrer für dich zuständig ist. Manchmal funktionieren bestimmte Codes nicht und dann wird es mühsam weiter zu machen. Manche brechen komplett ab, wenn sie nicht weiterkommen, weil es ihnen keinen Spaß mehr macht. Bücher bekommst du nicht nur im Handel. Ich empfehle dir Bücher aus der Bücherei, weil manche Exemplare ziemlich teuer sind.

Hol dir Nachhilfe von einem Programmierer und lernen in der Einzelstunde mit dem Profi

Programmierer gibt es wie Sand am Meer, einige davon geben dir gerne Nachhilfeunterricht. Am besten kombinierst du dies mit Büchern und Online Kursen. Hast du fragen, gehst du zum Nachhilfelehrer und lässt es dir erklären. Genau aus dem Grund wurden Nachhilfelehrer erschaffen. Natürlich kannst du auch komplett alles bei einem privaten Lehrer lernen. Es kommt immer darauf an, wieviel Interesse du hast, was du damit machen möchtest und wie es um dein Budget steht. Private Nachhilfe geht natürlich ins Geld. Da sind Online Kurs um einiges billiger. Aus diesem Grund empfehle ich immer wieder auf Kombinationen zu setzen. So kommst du am besten vorfährts und sparst dir viel Geld.

Menu